Übergabe in die Jugendfeuerwehr

Am 21.09.2019 wurden fünf Kinder der Kinderfeuerwehr Brunsbüttel in die Jugendfeuerwehr übergeben.

Der Tag startete um 13:45 Uhr am Gerätehaus Brunsbüttel/Ort. Von dort starteten die fünf Kinder mit zwei Betreuern in Richtung Wache Nord. Die Einkleidung fand bereits einige Tage zuvor statt, sodass die Löschwelpen bereits einen festen Spint in der Wache Nord hatten.

Auf dem Programm stand – wie im Jahr zuvor auch – die Abnahme der Kinderflamme. Es wurden vier Stationen gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr aufgebaut. Die erste Station war der Löschangriff. Dort mussten die Kinder unter Beweis stellen, dass sie in den letzten vier Jahren die Geräte für den Löschangriff kennen gelernt haben und wissen, in welcher Reihenfolge diese aufgebaut werden.  Mit Hilfe der Jugendfeuerwehr bauten Sie diesen dann auf und zeigten den Prüfern, dass sie einen sicheren Umgang mit den Gerätschaften beherrschen.

Bei der zweiten Station mussten die Kinder zeigen, wie eine stabile Seitenlage funktioniert.  Diese Übung war für die Kinder ziemlich leicht. Doch für den Ernstfall sehr wichtig.

Die dritte Station war eine bekannte Übung für die Kinder. Hier mussten sie eine Kerze anzünden. Einmal mit einem Streichholz und einmal mit einem Feuerzeug. Außerdem mussten die Kinder erklären, was zu beachten ist, wenn man eine Kerze anzünden möchte. Auch dies machten die Kinder mit Bravour.

Die vierte Station war etwas theoretischer. Hier mussten die Kinder zeigen, was sie alles über die Feuerwehr wissen. So mussten sie vier Fahrzeugarten aufzählen sowie 4 Arten der Feuerwehr. Außerdem mussten sie erzählen, was alles zur Persönlichen Schutzausrüstung eines Feuerwehrmannes/Feuerwehrfrau gehört und was die vier Aufgaben der Feuerwehr sind. Auch dies meisterten die Kinder ohne große Probleme.

Und so bestanden alle fünf Kinder die Kinderflamme und konnten in die Jugendfeuerwehr übernommen werden.

Im Anschluss wurde noch gemeinsam gegrillt, um den Tag ausklingen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar